Bistumshaushalt 2016

Bildung - Wissenschaft

Wichtiger bildungspolitischer Beitrag der Kirche

Das Bistum Fulda unterhält drei eigene Schulen in Amöneburg, Fritzlar und Hanau, für die zusammen mit vier weiteren katholischen Schulen im Bistum im Haushalt 2016 19,43 Millionen Euro veranschlagt werden. Hiervon trägt das Bistum nach Abzug aller Refinanzierungen rund 6,8 Millionen Euro aus Kirchensteuermitteln. 


Für die Erteilung des Religionsunterrichts werden 1,74 Millionen Euro geleistet. Für die theologische Aus- und Fortbildung sind 1,93 Millionen Euro vorgesehen. Im Rahmen der Erwachsenenbildung werden 0,7 Millionen Euro aufgewandt. Für die vielfältigen Bildungs- und kulturellen Aufgaben des Bistums Fulda stehen insgesamt 30,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Bildung und Wissenschaft in % in Mio. €
Bildung 7,95% 2,49
Schulen 62,02% 19,43
Erwachsenenbildung 2,17% 0,68
Bildungshäuser 12,51% 3,92
Wissenschaft 10,79% 3,38
Priesterseminar 3,29% 1,03
Hochschulseelsorge 1,28% 0,40

100,00% 31,33

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda