Abteilung Schule-Hochschule-Medien

Der Tag der Katechese ist der Fortbildungstag für Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Diözese Fulda.

Er findet alljährlich in der Bonifatiuswoche statt. Diese schließt sich an den Gedächtnistag des Martyriums des Bistumsheilgen Winfried Bonifatius, am 5. Juni 754, an. Zur Teilnahme sind ferner alle Hauptamtlichen in der Gemeindepastoral eingeladen. Themen aus den Arbeitsfeldern Gemeindekatechese und Religionsunterricht werden meist in Referaten entfaltet und in Arbeitskreisen vertieft.

In einem Pontifikalamt ihm Hohen Dom beauftragt der Diözesanbischof Religionslehrerinnen und -lehrer mit der Missio canonica .

Der Tag wird inhaltlich von der Schulabteilung, dem Seelsorgeamt und dem dkv-Diözesanverband verantwortet.

Tag der Katechese 2018

Vier Punkt Null – Gesellschaft, Schule, Kirche

Am Donnerstag, 7. Juni 2018, fand wieder der traditionelle „Tag der Katechese“ statt, veranstaltet von der Abteilung Schule-Hochschule-Medien und dem Seelsorgeamt im Bischöflichen Generalvikariat sowie dem Diözesanverband des Deutschen Katechetenvereins (DKV). In diesem Jahr stand er unter der Überschrift „Vier Punkt Null – Gesellschaft, Schule, Kirche“. Im ersten Teil im Fuldaer Maritim-Hotel widmete sich Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl (Berlin) in seinem Referat dem Thema „Neue Qualität der Digitalisierung“, über das im Anschluss lebhaft diskutiert wurde. Nach dem Mittagessen schlossen sich Arbeitskreise zu verschiedenen Themenbereichen an.
Abschluss und Höhepunkt des „Tages der Katechese“ war um 16 Uhr die Feier der Heiligen Messe mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, der 35 Religionslehrerinnen und drei Religionslehrern die „Missio canonica“ erteilte.



Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda